Museen

Entdecken Sie das Museumland Bayerischer Wald! Vom Keltenerlebnisdorf bis zum Internationalen Glasmuseum - die Museen im Bayerischen Wald sind aufregend, lebendig und interessant! Hallo Kinder achtet auf den Kindertipp - die Museen im Nationalpark-FerienLand bergen viele Überraschungen.
Jagd Land Fluss Museum im Schloss Wolfstein
Wolfkerstraße 3
94078 Freyung
Telefon: 08551/57-109 oder -280

Jagd Land Fluss Museum im Schloss Wolfstein



Wolfkerstraße 3
94078 Freyung
08551/57-109 oder -280
museum@lra.landkreis-frg.de
www.jagd-land-fluss.de

museum@lra.landkreis-frg.de
www.jagd-land-fluss.de
Galerie Wolfstein im Schloss Wolfstein
Wolfkerstraße 3
94078 Freyung
Telefon: 08551/57-109 oder -280

Galerie Wolfstein im Schloss Wolfstein
 

Schwerpunkt dieser Sammlung bildet zeitgenössische Kunst etwa ab 1930 aus dem ostbayerischen Raum, Donauraum, Oberösterreich und Böhmen.

 

Gezeigt werden Werke aus der berühmten Donauwaldgruppe (Hermann Erbe-Vogel, August Philipp Henneberger, Wolf Hirtreiter, Reinhard Koeppel, Walter Mauder, Wilhelm Niedermayer, Heinz Theuerjahr, Goerg-Philipp Wörlen u.a., dem Bayerwaldkreis (Gerhard Michel, Rupert Kamm, Karl Mader, Erika Steppes, Hermann Eller), der Eule (Manfred Werner, Anton Ohme, Svatava Ohme-Fiedler, Rupert Berndl) und vielen weiteren Künstlern (z.B. Alfred Kubin, Paula Deppe, Josef Fruth, Dieter Stauber, Alois Riedl, Paul Flora, Loriot...).




Wolfkerstraße 3
94078 Freyung
08551/57-109 oder -280
museum@lra.landkreis-frg.de
www.jagd-land-fluss.de/galerie/

museum@lra.landkreis-frg.de
www.jagd-land-fluss.de/galerie/
Wolfsteiner Heimatmuseum im Schramlhaus
Abteistraße 8
94078 Freyung
Telefon: 08551/1276 od. 588150

Wolfsteiner Heimatmuseum im Schramlhaus

Das Schramlhaus im Zentrum von Freyung, erbaut um 1700 und benannt nach den letzten Besitzern „Schraml“, beherbergt heute im mächtigen Bauern- und Handwerkerhof das „Wolfsteiner Heimatmuseum“.  
Neben den Abteilungen Geschichte, bäuerliche Wohnkultur, religiöse Volkskunst, Trachten und bäuerliches Gewand, handwerkliches und bäuerliches Gerät finden Sie auch eine umfangreiche Hinterglasbildersammlung mit über 100 Exponaten. Ergänzt werden die Abteilungen mit einer sehenswerten Miniatur-Modell-Ausstellung von Karl Straßer (M 1:12) über das Leben und Arbeiten der Waidler.
Im schönen Garten des „Schramlhauses“ mit seinen alten Obstbäumen lädt der Themenweg „Leben am Goldener Steig“ mit Ruhebänken, Hufeisenwurfplatz und „Hohlweg“ den Besucher zu einer Reise in die Vergangenheit und Ruhe und Rast ein.

Öffnungszeiten:
Dienstag, Donnerstag, Samstag
15.12. – 14.05. von 13.00 – 16.00 Uhr
15.05. – 31.10. von 13.00 – 17.00 Uhr
01.11. – 14.12. geschlossen

Sonderöffnungen und Führungen nach Voranmeldung.

Eintritt frei!


Abteistraße 8
94078 Freyung
08551/1276 od. 588150
touristinfo@freyung.de
www.freyung.de

touristinfo@freyung.de
www.freyung.de
Heimatmuseum "Stadt Winterberg" im Böhmerwald
Stadtplatz 3
94078 Freyung
Telefon: 08555/522

Heimatmuseum "Stadt Winterberg" im Böhmerwald
Den Schlüssel zum Museum erhalten Sie in der Touristinformation/Kurverwaltung, Rathausplatz 2.

Stadtplatz 3
94078 Freyung
08555/522
www.freyung.de

www.freyung.de
Naturpark Ilz-Infostelle
Schlossweg 5 - im Schloß Fürsteneck
94142 Fürsteneck
Telefon: 08505/869494
Telefax: 08505/869495

Naturpark Ilz-Infostelle
Die preisgekrönte, faszinierende Flusslandschaft des Ilztals liegt inmitten des Naturparks Bayerischer Wald. In der Ilz-Infostelle in Fürsteneck erhalten Sie ausführliche Informationen über die Ilz und den Naturschutz im Gebiet. Interessierte Gruppen und Schulklassen können geführte Wanderungen vereinbaren.

Schlossweg 5 - im Schloß Fürsteneck
94142 Fürsteneck
08505/869494
08505/869495
www.naturpark-bayer-wald.de

www.naturpark-bayer-wald.de
Bauernmöbelmuseum
Westeingang Kurpark
94481 Grafenau
Telefon: 08552/3318

Bauernmöbelmuseum
In zwei alten Bauernhäusern am Westeingang des Kurparks sind schöne bemalte Bauernmöbel und bäuerliches Gerät zu besichtigen.

Öffnungszeiten:
Dienstag - Donnerstag täglich von 10- 13 Uhr, Freitag bis Sonntag von 14-17 Uhr von Gründonnerstag bis Anfang November
sowie vom 25. Dezember bis 01. März.


Westeingang Kurpark
94481 Grafenau
08552/3318
museen@grafenau.de
www.grafenau.de

museen@grafenau.de
www.grafenau.de
Schnupftabak- u. Stadtmuseum
Spitalstraße
94481 Grafenau
Telefon: 0175/2138409

Schnupftabak- u. Stadtmuseum
In den historischen Gemäuern des ehemaligen "Spitals" befindet sich das liebevoll eingerichtete Schnupftabak- und Stadtmuseum. Neben Objekten aus der Stadtgeschichte Grafenaus und Zeugnissen des Handwerks im Bayerischen Wald, findet man einheimische und ausländische Schnupftabakgläser und -dosen und erfährt Interessantes über die Herstellung und Nutzung des "Schmalzlers". Außerdem ist das größte Schnupftabakglas der Welt ausgestellt.

Öffnungszeiten:
Dienstag - Donnerstag täglich von 10- 13 Uhr, Freitag bis Sonntag von 14-17 Uhr von Gründonnerstag bis Anfang November 
sowie vom 25. Dezember bis 01. März.



Spitalstraße
94481 Grafenau
0175/2138409
museen@grafenau.de
www.grafenau.de

museen@grafenau.de
www.grafenau.de
Böhmerwald Heimatstube
im Rathaus Haidmühle
94145 Haidmühle
Telefon: 08556/475

Böhmerwald Heimatstube
Die Heimatstube, die fast einem kleinen Museum gleicht, informiert durch die ausgestellten Gegenstände über die Arbeitsvorgänge in der Haus-, Land- und Waldwirtschaft im Böhmerwald.
Viele Original-Fotos aus dem vorigen und jetzigen Jahrhundert geben zusätzlich Aufschluß über das Leben im Böhmerwald unmittelbar jenseits der bayerischen und österreichischen Grenze.
Ausflügler, die vom Grenzübergang Haidmühle/Neuthal aus die 1956 von den Tschechen eingeebneten Dörfer Neuthal, Schönberg, Oberzassau und Schillerberg, sowie die nur teilweise zerstörten Ortschaften Böhmisch Röhren, Guthausen und Tusset bewandern wollen, können sich in der Heimatstube an Hand von Karten und Bildern vor Antritt der Wanderung orientieren.
In rd. 900 m Höhe, oberhalb von Neuthal, beginnt der vor 175 Jahren gebaute „Schwarzenberg-Kanal“, der es ermöglichte, Brennholz aus dem Böhmerwald nach Wien zu schwemmen. Er ist noch erhalten. Ein Weg verläüft neben dem Kanal und nach 12 km erreicht man einen 419 m langen Tunnel mit einer prächtigen Einganspforte, durch die der Kanal führt (sh. Schwarzenberger Schwemmkanal). Auch darüber können sich Wanderer in der Heimatstube über Einzelheiten kundig machen.

Geöffnet:
nach telefonischer Anmeldung unter:
08556/475

Eintritt frei!

im Rathaus Haidmühle
94145 Haidmühle
08556/475
haidmuehle@t-online.de
www.haidmuehle.de

haidmuehle@t-online.de
www.haidmuehle.de
Kultur- und LandschaftsMuseum Grenzerfahrung KuLaMu
Dreisesselstraße 12
94145 Haidmühle
Telefon: 08556/19433
Telefax: 08556/1032

Kultur- und LandschaftsMuseum Grenzerfahrung KuLaMu
In unserer etwa 1000 m hoch gelegenen Kulturlandschaft der Bischofsreuter Waldhufen lebten die Menschen immer unter Grenzbedingungen. Sowohl die Landesgrenze, die sogar zum Eisernen Vorhang wurde, als auch der Daseinskampf in den langen Wintern und auf den kargen Böden setzten dem Leben der Bewohner durch die Jahrhunderte immerwährende Grenzen.

Allerdings sind in dieser grenzübergreifenden Kulturlandschaft die Zeugnisse des landschaftsprägenden, traditionellen Wirkens des Menschen in einmaliger Weise erhalten geblieben. In der landschaftlich einmaligen Region hat sich die Gemeinde Haidmühle entschlossen, die Initiative für den Aufbau eines für den Tourismus zukunftsweisenden Projekts zu übernehmen: Mit Hilfe der europäischen INTERREG-Förderung und mit Unterstützung des Bayerischen Kulturfonds wird zwischen Bayerwald und Böhmerwald derzeit das „KulturLandschaftsMuseum Grenzerfahrung“ errichtet.

Das im deutschen Sprachraum einmalige Museum bietet den Gästen die Möglichkeit, die in einzigartiger Weise erhalten gebliebenen Elemente der traditionellen Kulturlandschaft an ihrem angestammten Platz in der Landschaft zu erleben. Die Besucher werden eingeladen, vor Ort interaktiv und multimedial zu erfahren, wie beispielsweise eine Wässerwiese funktionierte und ob in den Wässergräben das Wasser tatsächlich bergauf fließt. Sie sollen die Mühsal eines Bauern erfühlen können, wenn er immerwährend Steine aus den Äckern räumen musste. Die Gäste können ein verlassenes und im Wald verschwundenes Dorf besuchen, die geheimnisvolle Schönheiten von Mooren und Heiden auf sich wirken lassen, die Geschichte der Trift über die europäische Hauptwasserscheide, vom Leben der Schwirzer an der „Grenz“ und vieles Spannende und Interessante mehr erfahren.

Seit 2007 bietet der Förderverein folgende KulaMu Bausteinangebote:
Erlebnisführungen auf dem Goldenen Steig, dem Flursteig, dem Triftsteig, dem Steig der Artenvielfalt und auf dem Industriesteig
Mitmachaktion: Laternengang

Dreisesselstraße 12
94145 Haidmühle
08556/19433
08556/1032
kulamu.foerderverein@t-online.de
www.kulamu-foerderverein.de

kulamu.foerderverein@t-online.de
www.kulamu-foerderverein.de
Ausstellungsraum zur Raimundsreuter Hinterglasmalerei
Neuraimundsreut 43
94545 Hohenau
Telefon: 08558/1337 od. 1314


info@das-raimundsreuter-hinterglasbild.de
www.das-raimundsreuter-hinterglasbild.de
Kaffeekannenmuseum
Rosenberg 25 bei Freund Josef
94118 Jandelsbrunn
Telefon: 08583/501

Kaffeekannenmuseum
Einzigartige und umfangreiche Sammlung von Kaffeekannen aus allen Epochen und Stilrichtungen.
Öffnungszeit nach tel. Vereinbarung

Rosenberg 25 bei Freund Josef
94118 Jandelsbrunn
08583/501
www.jandelsbrunn.de

www.jandelsbrunn.de
Motorradmuseum
Linden 1 bei Rosenberger Erich
94118 Jandelsbrunn
Telefon: 08581/4694

Motorradmuseum
Besichtigung nach tel. Vereinbarung möglich. 


Linden 1 bei Rosenberger Erich
94118 Jandelsbrunn
08581/4694
www.jandelsbrunn.de

www.jandelsbrunn.de
Otterhaus Bayern
Annathaler Str. 1
94151 Mauth
Telefon: 08557/973838
Kindertipp: integrierter Bachlauf und Kinderspielmöglichkeiten

Otterhaus Bayern

Wie und wo lebt der Fischotter, was frisst er, wer sind seine Feinde? All das und noch mehr wird den Besuchern im Otterhaus in Mauth im Nationalpark-Ferienland anschaulich näher gebracht. Eine Ausstellung informiert anschaulich über den Fischotter und seine Lebensweise, seinen Steckbrief und seine Biologie, aber auch über die Maßnahmen zum Schutz der liebenswerten Gesellen.

 

Familientipp: Rund um das Otterhaus wartet ein integrierter Bachlauf, Kinderspielmöglichkeiten und Infotafeln auf kleine und große Besucher.

 

Öffnungszeiten:

Januar, Februar, Juli und August sowie in den bayerischen Schulferien:
Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag und Sonntag von 13.00 - 16.00 Uhr.
Alle anderen Monate: Sonntag, Montag und Dienstag von 13.00 - 16.00 Uhr.



Annathaler Str. 1
94151 Mauth
08557/973838
www.mauth.de

www.mauth.de
Freilichtmuseum Finsterau
Museumsstraße 51
94151 Finsterau
Telefon: 08557/96060
Telefax: 08557/960666
Kindertipp: 2 tolle Spielplätze - einen luftigen mitten im Gelände und einen für Schlechtwetter unterm Dach

Freilichtmuseum Finsterau
Ländliches Bauen, Wohnen, Wirtschaften aus mehreren Jahrhunderten;
Handwerksdemonstrationen, Sonderschauen, Veranstaltungen, Bauerngarten und Landwirtschaft, Kräuterey, beliebte Einkehr mit bäuerlich-deftigen Speisen und Getränken in der ehemaligen "Straßentafern".

Ein Stück begehbarer Vergangenheit

sehr viele Veranstaltungen speziell für Kinder und Indoor-Abenteuerspielplatz.

Öffnungszeiten: 25.12. – April: 11.00 – 16.00 Uhr, Mai – Sept.: 9.00 – 18.00 Uhr, Oktober 9.00 – 16.00 Uhr, 1. Nov. – 24. Dez. geschlossen

Museumsstraße 51
94151 Finsterau
08557/96060
08557/960666
www.freilichtmuseum.de

www.freilichtmuseum.de
Adalbert-Stifter-Gedenkräume im Rosenberger Gut
Lackenhäuser 143
94089 Neureichenau
Telefon: 08584/989724

Adalbert-Stifter-Gedenkräume im Rosenberger Gut

Rosenberger Gut in Lackenhäuser

Erbaut 1818 von Matthias Rosenberger, wurde alsbald zum Zentrum des beginnenden Tourismus im Dreiländereck. Franz Xaver Rosenberger, der Sohn Matthias Rosenbergers, baute 1854 neben dem Gut ein Wirtshaus und eine Marienkapelle. Er wurde zum Freund des großen Böhmerwalddichters Adalbert Stifters, dem er wiederholt das Obergeschoss im Seitenflügel des Rosenberger Gutes, das sogenannte Ladenstöckl, als Ferienwohnung überließ. Sechsmal hat Stitfer von 1855 bis 1866 mit seiner Frau und Ziehtochter, Aufenthalt genommen, oft monatelang. Bei seinem letzten Aufenthalt schrieb er: "Meine ganze Seele hängt an dieser Gegend: Wenn ich irgendwo völlig genese, so ist es dort..." Trotz der "Heilsamkeit der Waldes" genas Stifter jedoch nicht, denn seine Krankheit war unheilbar.

 

Im Rosenberger Gut befindet sich seit 2010 das sog. "Rosenium Rosenberger Gut", ein Altenwohn- und Pflegeheim.

Die Adalbert-Stifter-Gedenkräume bleiben weiter bestehen im Rosenberger Gut (werden aber derzeit umgebaut).
Hier hat der Dichter immer wieder Zuflucht gesucht und gefunden. Während seiner Aufenthalte in Lackenhäuser wohnte der Dichter im sog. Ladenstöckl, das ist der erste Stock des Nebenflügels. In diesen Räumen sind heute die Gedenkräume eingerichtet. Sie finden dort neben Reproduktionen einige seiner Gemälde darunter auch eine Kopie der Totenmaske und mehrere Veröffentlichungen der ersten Werke Stifters wie z.B. „der Kondor", „Feldblumen", und „der Hochwald".
An seine Aufenthalte in Lackenhäuser erinnert eine kleine Gedenktafel am Haupteingang der zur Zeit geschlossenen Jugendherberge, darauf steht: „Hier weilte der Dichter des Hochwaldes Adalbert Stifter wiederholt zur Erholung, hier schrieb er seinen Witiko."


Währende des Umbaues sind die Gedenkräume
jeden Dienstag von 14:00 Uhr - 16:00 Uhr und
jeden Donnerstag von 14:00 Uhr - 16:00 Uhr geöffnet.
Sobald die Arbeiten abgeschlossen sind, informieren wir hier darüber.



Lackenhäuser 143
94089 Neureichenau
08584/989724
tourismus@neureichenau.de
www.neureichenau.de

tourismus@neureichenau.de
www.neureichenau.de
Brauerei-Kulturmuseum
im Gut Riedelsbach, Riedelsbach 12
94089 Neureichenau
Telefon: 08583/96040
Telefax: 08583/960413

Brauerei-Kulturmuseum
Das im September 1999 gegründete Brauereikulturmuseum befindet sich im Landgasthof "Gut Riedelsbach" und besteht aus einer Sammlung von über 2.700 salzglasierten Steinkrügen, alten Gläser, Bierflaschen, Glas- und Tonsyphons sowie Werbeschildern aus verschiedenen Materialien und andere Raritäten und Kuriositäten, die eine über 100 Jahre alte Brauereikultur zeigen sollen.
Öffnungszeiten
: täglich außer Donnerstag.

im Gut Riedelsbach, Riedelsbach 12
94089 Neureichenau
08583/96040
08583/960413
info@gut-riedelsbach.de
www.gut-riedelsbach.de

info@gut-riedelsbach.de
www.gut-riedelsbach.de
Arche Heinz Theuerjahr mit Skulpturengarten
Lusenstr. 41
94556 Neuschönau-Waldhäuser
Telefon: 08553/979007
Kindertipp: Ein Besuch in Afrika - Entdeckt Elefanten, Antilopen und andere wilde Tiere

Arche Heinz Theuerjahr mit Skulpturengarten
Öffnungszeiten Gedächtnisstätte: 1. Mai bis 31. Oktober von Do. bis So. und Feiertag 14-18 Uhr
Skulpturengarten ganzjährig frei begehbar.

Lusenstr. 41
94556 Neuschönau-Waldhäuser
08553/979007
www.arche.theuerjahr.com

www.arche.theuerjahr.com
Nationalparkzentrum Lusen - Hans-Eisenmann-Haus
Böhmstraße 25
94556 Neuschönau
Telefon: 08558/96150
Telefax: 08558/961522

Nationalparkzentrum Lusen - Hans-Eisenmann-Haus

"Weg in die Natur" heißt die komplett neue abenteuerliche Erlebnis-Ausstellung im Hans-Eisenmann-Haus, bei der alle Besucherinnen und Besucher eingeladen sind, sich überraschen zu lassen, gleich welches Vorwissen sie mitbringen. Es geht hier nicht ums „Alles Mitkriegen", sondern ums individuelle Erleben.   Revolutionär wirkt der Gestaltungsbereich - jenseits festgefügter Grenzen. Der Besucher betritt immer wieder neue Räume im Raum und wandert dabei durch verschiedenste Themen und Geschichten, die spielerisch und mit vielen Überraschungsmomenten vermittelt werden. Ganz besonders gilt dies für Kinder. Für sie gibt es sogar ein eigenes Kinderreich mitten in der Ausstellung. Zusammen mit „tierischen Begleitern" dürfen sie sich ihr eigenes Bild vom Nationalpark machen.
Ja, und zur Entspannung in gemütlicher Atmosphäre gibt es jetzt noch das neue Cafe Eisenmann im Haus mit der neuen „Lesegalerie" zum Schmökern und Surfen.

 

Die „Geschichte von Wald und Menschen" die im Hans-Eisenmann-Haus erzählt wird, ist alt und neu zugleich - genauso wie das Haus selbst. Da kann man 2012 wirklich alles Gute zum 30jährigen Geburtstag wünschen! Dann wird es mit der „Waldwerkstatt" eine tolle Überraschung mehr geben - Näheres wird (noch) nicht verraten.

 

Familientipp:

Im großen Kinosaal verzaubert Euch "Flotterlu" mit seinen unglaublichen Geschichten!

 

Öffnungszeiten:

täglich von 9 bis 17 Uhr, zweite Novemberwoche bis einschl. 25.Dezember geschlossen, Eintritt frei!



Böhmstraße 25
94556 Neuschönau
08558/96150
08558/961522
heh@npv-bw.bayern.de
www.nationalpark-bayerischer-wald.de

heh@npv-bw.bayern.de
www.nationalpark-bayerischer-wald.de
Gabreta – Erlebnisland der Kelten
Lichtenau 1a
94160 Ringelai
Telefon: 08555/407310
Kindertipp: Aktionstage: Brotbacken, Schmieden, Kelten-Ralley, Familienwochenenden

Gabreta – Erlebnisland der Kelten
Häuser aus den Eisenzeiten in alter Technik nachgebaut, in Block- und Flechtbauweise mit Schilf- oder Schindeldach
Außerdem: Tiere wie rückgezüchtete Exmoore-Ponys, alte Schaf- und Ziegenrassen; Getreideanbau: alte Sorten wie Emmer, Hirse, Flachs; Kräutergarten: Heil- und Würzkräuter; Grabhügel; alte Handwerkstechniken; Backofen;
Archäologischer Erlebnispark; Aktionstage und Sonderveranstaltungen.



Lichtenau 1a
94160 Ringelai
08555/407310
gabreta@pa.bfz.de
www.gabreta.de

gabreta@pa.bfz.de
www.gabreta.de
Hexendokumentation
Dorfstraße 22
94160 Ringelai
Telefon: 08555/258


HEIMAT.MUSEUM: Röhrnbach.Kaltenbach in der Tourist-Information Markt Röhrnbach
Rathausplatz 1
94133 Röhrnbach
Telefon: 08582/960940
Telefax: 08582/960992

HEIMAT.MUSEUM: Röhrnbach.Kaltenbach in der Tourist-Information Markt Röhrnbach
Öffnungszeiten: Mo.-Do. 8:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 16:00 Uhr, Fr. 8:00 - 13:00 Uhr
Andere Besichtigungszeiten auf Anfrage in der Tourist-Information.


Rathausplatz 1
94133 Röhrnbach
08582/960940
08582/960992
info@roehrnbach-bayerischer-wald.de
www.roehrnbach-bayerischer-wald.de

info@roehrnbach-bayerischer-wald.de
www.roehrnbach-bayerischer-wald.de
Waldgeschichtliches Museum
Klosterallee 4
94568 Sankt Oswald
Telefon: 08552/9748890
Telefax: 08552/9748899
Kindertipp: Magmakammer, Zeitfahrstuhl, begehbarer Baum u.v.m. - FAMILIENMUSEUM

Waldgeschichtliches Museum
Das Waldgeschichtliche Museum St. Oswald ist als Natur-Erlebnismuseum mit einer völlig neuen Ausstellung wieder eröffnet.

Gehen Sie auf Zeitreise und „erleben“ Sie die Entstehung der Landschaft Bayerischer und Böhmerwald etwa in der Magmakammer. Reisen Sie mit einem Fahrstuhl zurück in die Geschichte des Waldes bis vor 14.000 Jahren. Oder lernen Sie unsere wichtigsten Baumarten und Waldgesellschaften mit ihren Bewohnern kennen. Ein begehbarer Baum mit Vogelnest verbindet die drei Stockwerke des Waldes.


Öffnungszeiten:

täglich von 9:00 - 17:00 Uhr geöffnet.

Ab 8. November bis

einschließlich 25. Dezember geschlossen.

Eintritt frei



Klosterallee 4
94568 Sankt Oswald
08552/9748890
08552/9748899
museum@npv-bw.bayern.de
www.nationalpark-bayerischer-wald.de

museum@npv-bw.bayern.de
www.nationalpark-bayerischer-wald.de
Dauerausstellung:Die legendäre Waldbahn
Konrad-Wilsdorf-Straße 1- Touristinfo
94518 Spiegelau
Telefon: 08553/960017

Dauerausstellung:Die legendäre Waldbahn
Dauerausstellung über die legendäre Spiegelauer Waldbahn
Öffnungszeiten: Mo – Do 08.00 – 17.00 Uhr, Fr 08.00 – 15.30 Uhr

Konrad-Wilsdorf-Straße 1- Touristinfo
94518 Spiegelau
08553/960017
info@spiegelau.de
www.spiegelau.de

info@spiegelau.de
www.spiegelau.de
Käferausstellung
Konrad-Wilsdorf-Straße 1- Touristinfo
94518 Spiegelau
Telefon: 08553/960017
Kindertipp: 3000 Käferarten von 0,6 - 160 mm


info@spiegelau.de
www.spiegelau.de
Schnaps-Museum Spiegelau
Dr. Geiger-Straße 8
94518 Spiegelau
Telefon: 08553/979101
Telefax: 08553/979102

Schnaps-Museum Spiegelau

Öffnungszeiten:

Mo - Fr: 10.00 - 17.00 Uhr
Sa: 10.00 - 13.00 Uhr
So u. Feiertag: 13.00 - 16.00 Uhr
Vom 01.11. - 30.04. an Sonn- und Feiertagen geschlossen.


Dr. Geiger-Straße 8
94518 Spiegelau
08553/979101
08553/979102
spiegelau@penninger.de
www.penninger.de/museen

spiegelau@penninger.de
www.penninger.de/museen
Museumsdorf Bayerischer Wald
Herrenstraße 11
94104 Tittling
Telefon: 08504/8482
Kindertipp: Mitmachkurse, viele Tiere und ein Spielplatz

Museumsdorf Bayerischer Wald
Auf einer Fläche von ca. 20 ha beherbergt das Museumsdorf mehr als 150 Gebäude. Historische Bauformen von 1580 bis 1850 spiegeln das Leben von Kleinbauern, Tagelöhner und Inleuten ebenso wie das der Großbauern in komplexen Hofanlagen. Die älteste Volksschule Deutschlands, Mühlen, Schmieden, Dorfkapellen, Wirtshäuser vervollständigen die regionaltypischen Dorfensembles. Umfassende Sammlungen landwirtschaftlichen Gerätes, Handwerkszeug von über 40 Berufen, und besondere Exponate zu mehreren Themen, darunter "Bauernsilber", sind hochinteressant. Handwerksvorführungen und Veranstaltungen, Theaterbühne, u.v.a.m.

Herrenstraße 11
94104 Tittling
08504/8482
museumsdorf@rotel.de
www.museumsdorf.com

museumsdorf@rotel.de
www.museumsdorf.com
Museum Goldener Steig
Büchl 22 (Ringmauerturm)
94065 Waldkirchen
Telefon: 08581/920551

Museum Goldener Steig
Museumsflyer

Büchl 22 (Ringmauerturm)
94065 Waldkirchen
08581/920551
stadtarchiv@waldkirchen.de
www.waldkirchen.de

stadtarchiv@waldkirchen.de
www.waldkirchen.de
Wallerer Heimatstube
Jahnstr. 6
94065 Waldkirchen
Telefon: 08581/2741

Wallerer Heimatstube
In der Wallerer Heimatstube haben die 1946 aus ihrer Heimatstadt Wallern im Böhmerwald vertriebenen Wallerer viele Erinnerungsstücke von "daheim" zusammengetragen.
Öffnungszeiten: Dienstag, Donnerstag, Samstag 14.00 – 16.00 Uhr

Jahnstr. 6
94065 Waldkirchen
08581/2741
www.waldkirchen.de

www.waldkirchen.de
Emerenz-Meier - out of Heimat -
Dorfplatz 9
94065 Waldkirchen-Schiefweg
Telefon: 08585/794 od. 989190

Emerenz-Meier - out of Heimat -
Das Geburtshaus der Schriftstellerin Emerenz Meier (1874–1928) beherbergt heute den Landgasthof „Zur Emerenz“. Im Obergeschoss des 200 Jahre alten Hauses erinnert eine Dauerausstellung an das berühmte „Dichterweib“.

Schon zu Lebzeiten war die resolute Wirtstochter eine lokale Berühmtheit. In zahlreichen Zeitschriften veröffentlichte sie Erzählungen und verfasste Gedichte in bayerischer Mundart. Doch wirtschaftliche Not zwang die Familie zur Auswanderung. 1906 verschlug es sie „Von Schiefweg nach Chicago“. So lautet auch der Titel der Ausstellung.

Gezeigt wird das Leben und Werk von Emerenz Meier anhand von Schriftstücken, Fotos und Videos.

Geöffnet von Dienstag bis Sonntag.

Flyer


Dorfplatz 9
94065 Waldkirchen-Schiefweg
08585/794 od. 989190
alex.nodes@gmx.de
www.born-in-schiefweg.de

alex.nodes@gmx.de
www.born-in-schiefweg.de
HNKKJ – Haus der Natur, Kultur, Kunst und Jugend
Marktmühlerweg 4
94065 Waldkirchen
Telefon: 08581/1570 oder 0858

HNKKJ – Haus der Natur, Kultur, Kunst und Jugend
In einem der ehemaligen Ringmauertürmen ist heute das Museum „Goldener Steig“ untergebracht. In 5 Hauptbereichen zeigt heute dieses Museum die Heimat und die Geschichte unserer Region.
Salzhandel - blühendes Leben im Mittelalter und tausendjährige Verbindung zwischen Salzkammergut, Bayern und Böhmen
Eine Dokumentation des einstmals wichtigsten Saumhandels im süddeutschen Raum.
Geöffnet Mai – Okt., 25. Dez. bis 6. Jan, Palmsonntag – Weißer Sonntag Di – So 14 – 16 Uhr.

Marktmühlerweg 4
94065 Waldkirchen
08581/1570 oder 0858
www.hnkkj.de

www.hnkkj.de
Heimatmuseum Daxstein
Daxstein 34 - Fam. Scheiter
94579 Zenting
Telefon: 09907/1468

Heimatmuseum Daxstein
Die Familie Scheiter lädt Sie herzlich zu einer ganz persönlichen Führung durch ein Stück bayerischer, schwäbischer und sudetendeutscher Geschichte ein.
Das Museum ist in der ehemaligen Daxsteiner Schule untergebracht. Der Eintritt ist frei, Anmeldung erwünscht.


Daxstein 34 - Fam. Scheiter
94579 Zenting
09907/1468
info@region-sonnenwald.de
www.region-sonnenwald.de

info@region-sonnenwald.de
www.region-sonnenwald.de
Glasmuseum Frauenau
Am Museumspark 1
94258 Frauenau
Telefon: 09926/941020
Telefax: 09926/941028
Kindertipp: Der Glashüttengeist "Turandl" begleitet euch!


info@glasmuseum-frauenau.de
www.glasmuseum-frauenau.de
Localbahnmuseum Bayerisch Eisenstein
Bahnhofstraße 44
94252 Bayerisch Eisenstein
Telefon: 09925/1376
Telefax: 09925/903210
Kindertipp: Lokomotivschuppen mit 20 historischen Fahrzeugen


localbahnmuseum@t-online.de
www.localbahnverein.de
Handwerksmuseum Deggendorf
Maria-Ward-Platz 1
94469 Deggendorf
Telefon: 0991/2960555
Telefax: 0991/2960559


museen@deggendorf.de
www.handwerksmuseum-deggendorf.de
Deutsches Drachenmuseum mit Kindermuseum Glas-Licht-Spiegel
Schloßplatz 4
93437 Furth im Wald
Telefon: 09973/802585
Kindertipp: Kindermuseum mit Glasdrachen, Tiegerente uvm.


www.drachenmuseum.de
Märchen- und Gespensterschloss Lambach
Lambach
93462 Lam
Telefon: 09943/3541
Telefax: 09491/952845
Kindertipp: Hier werden Prinzessinnen, Könige und Hexen lebendig


www.maerchenschloss-lambach.de.vu
Haus zur Wildnis
Ludwigsthal
94227 Lindberg
Telefon: 09922/50020
Telefax: 09922/5002167
Kindertipp: Wurzelgang, 3D-Kino und Kinderland mit Kletterspaß


hzw@npv-bw.bayern.de
www.nationalpark-bayerischer-wald.de
Museum im Fressenden Haus
Weißenstein - Burgruine
94209 Regen
Telefon: 09921/5106


tourist@regen.de
www.regen.de
Gewölbe der Geheimniss
Spitalgasse 5
94234 Viechtach
Telefon: 09942/801638


info@gewoelbe.com
www.ge-woelbe.de
Gläserne Scheune
Raubühl 3
94234 Viechtach
Telefon: 09942/8147
Telefax: 09942/904466


info@glaeserne-scheune.de
www.glaeserne-scheune.de
Historisches Silberbergwerk Bodenmais
Silberberg 28
94249 Bodenmais
Telefon: 09924/304
Telefax: 09924/7362
Kindertipp: Mit Helm und Kittel einen Bergwerksee entdecken!


historisches-besucherbergwerk@t-onlline.de
www.silberber-online.de
Niederbayerisches Landwirtschaftsmuseum
Schulgasse 2
94209 Regen
Telefon: 09921/60485
Telefax: 09921/60433


info@nim-regen.de
www.nim-regen.de
Steinwelten - Granitzentrum Bayerischer Wald
Passauer Str. 11
94051 Hauzenberg
Telefon: 08586/2266
Kindertipp: Faszinierende Reise mit dem Zeitfahrstuhl ins Erdinnere


mail@granitzentrum.de
www.stein-welten.de
Haus am Strom - Naturerlebniszentrum
Jochenstein - Am Kraftwerk 4
94107 Untergriesbach
Telefon: 08591/912890
Kindertipp: Wassererlebniswelt, Kraftwerk Jochenstein


www.hausamstrom.de
Graphitbergwerk Kropfmühl mit Besucherbergwerk
Langheinrichstr. 1
94051 Hauzenberg
Telefon: 08586/609147
Kindertipp: Wie wird ein Bleifstift gemacht? Hier könnt ihr es erfahren...


www.gk-graphite.com
Oberhausmuseum Passau
Veste Oberhaus 125
94034 Passau
Telefon: 0851/493350
Kindertipp: Burgralley durch die Veste


www.oberhausmuseum.de
Online buchenAlle Gastgeber
von:
bis:



/bilder/barrierefrei/schlagzeilen/bienen-burgen-dichter.jpg

/bilder/barrierefrei/schlagzeilen/wald-wissen.jpg
» Service » A-Z » Museen